26.02.2024 in Topartikel Aktuelles

Ende der Winterpause: NetCom BW setzt Glasfaserausbau in Vollmaringen fort

 
Auf dem Bild Andreas Fauß von der Netzte BW sowie der Bauleiter der RMK mit Daniel Steinrode beim Jour Fixe

Ellwangen/Vollmaringen. Dank des zuletzt sehr milden Wetters nimmt auch der Glasfaser- und Stromnetzausbau in Vollmaringen nach und nach wieder Fahrt auf. Nachdem im vergangenen Jahr schon rund dreiviertel der gesamten Leerrohr- und Stromnetzinfrastruktur aufgebaut worden waren, hatte das Vorhaben zuletzt auf Grund der winterlichen Witterung eine Pause einlegen müssen.

 

26.02.2024 in Allgemein

SPD Nagold besucht das Otto-Hahn-Gymnasium Nagold

 

Von Daniela Steinrode

 

Nagold. Um von der Vergangenheit in die Gegenwart zu reisen bedarf es nicht immer einer Zeitmaschine. Am Otto-Hahn-Gymnasium Nagold gelangt man mit wenigen Schritten aus dem alten Physiksaal mit gestaffelter Kinobestuhlung für den klassischen Versuch am Lehrerpult in den direkt nebenan gelegenen Raum mit technisch ausgestatteten Schülerlerntischen, die zum eigenen Experimentieren einladen. Und nach einigen wenigen weiteren Schritten führt die Zeitreise in ein digitales Klassenzimmer: den Fischer Digitalraum. Durch diese Zeitreise führte Schulleiter Ulrich Hamann die SPD Nagold, die das OHG Nagold besuchte, um sich ein Bild vor Ort zu machen.

„Wir wollen in Nagold gleiche Bildungschancen für alle Kinder durch gute und starke Schulen“ erklärte SPD Fraktionsvorsitzender Daniel Steinrode die Bildungsinteressen der SPD Nagold: „Dafür brauchen wir eine gute, auch digital gut aufgestellte Ausstattung und geeignete Räumlichkeiten für optimale Lernbedingungen.“

 

19.02.2024 in Aktuelles

Jahreshauptversammlung der Vollmaringer Feuerwehr

 

Feuerwehrmagazin in naher Zukunft konkret umzusetzen!

 

Von Daniela Steinrode

 

Vollmaringen. „Ausbildung ist uns wichtig, und Kameradschaft macht uns stark!“ betonte der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Vollmaringen Timo Müssigmann zum Abschluss seines Berichtes über das Jahr 2023. Dass diese beiden Aspekte eine grundlegende Rolle in der Feuerwehrabteilung spielen, wurde in den vorangegangenen Worten klar: 29 der 42 Aktiven hatten sich in vier verschiedenen Lehrgängen weitergebildet und dabei ihre Fähigkeiten und ihr Wissen um das Thema Lebensrettung und als Führungskräfte ausgebildet.

13.02.2024 in Aktuelles

Vollmaringer Narren verbrennen die Fasnet 2024

 

Von Daniela Steinrode

 

Nagold-Vollmaringen. Fröhliche, unvergessliche Wochen liegen hinter der Narrenzunft Vollmaringen und ihrer verschiedenen Gruppen. Den krönenden Abschluss einer glanzvollen Fasnet bildete am Fasnetsdienstag die traditionelle Fasnetsverbrennung. Belgeitet von den Vollmaringer Musikanten trugen die Hexen, Teufel und Fruchmaale gemeinsam mit dem Narrenrat die Fasnet zu Grabe. Unter lautem Heulen und Schluchzen begleitete der Trauerzug die Strohpuppe Klefenzia Fasnet durch die Ortschaft zur Verbrennungsstelle am Vereinsschuppen. Dort wurde der traditionelle Abschied von der diesjährigen Fasnet zelebriert. Zunftmeister Wolfgang Stein bedankte sich bei allen Akteurinnen und Akteuren, die dazu beigetragen hatten, dass diese traditionelle Veranstaltungsreihe auch in diesem Jahr wieder friedlich und fröhlich abgelaufen war. Ein besonderes Highlight im Jahr 2024 war das vierzigjährige Jubiläum der Teufelsgruppe der Narrenzunft: „Kaum zu glauben aber wahr, die Teufel wurden auch schon 40 Jahr. 

11.02.2024 in Allgemein

Großer Fasnetsumzug ist der Höhepunkt der Vollmaringer Fasnet

 
Mit ihrer Pilzwiese waren die Frauen der Montagsgymnastik des SVV beim Vollmaringer Umzug zu sehen.

Von Alexandra Feinler

Vollmaringen. Im zweiten Jahr der geänderten Umzugsstrecke war die Vollmaringer Dorfmitte wieder eine Fasnetshochburg. Am Samstag hatten sich 40. Laufnummern von der Baisinger Straße, an der Schule und Kirche vorbei, in Richtung Halle auf den Weg gemacht. Traditionell führte der Musikverein „Frohsinn“ Vollmaringen den Umzug an. Einige Zuschauer dachten, dass die Vollmaringer Musikanten geklont worden seien. Denn die Hardter Musikanten, die für den Aubenger Narrenverein musizierten, hatten fast das identische Fasnets-Häs, nur mit blauem Kragen an. Dagegen waren die Gastgeber, die Vollmaringer Narren, mit ihren Weiherhexen, Teufel, Fruchtmaale, Zunftrat und Gardemädels unverkennbar. Auch die Geburtstagsgäste wie die NZ Eutingen, die NZ Horb und die NZ Ahldorf liefen mit.

Daniel Steinrode auf Facebook

 

 

Daniel Steinrode auf Twitter